Zum Hauptinhalt springen

Zentrale Patientenakte

Ein Patient - eine übergeordnete zentrale Patientenakte

Dokumentationspflicht und Papierberge gepaart mit dem Nebeneinander unterschiedlicher Informationssysteme: das mpiPortal ist ein intelligentes Datenmanagement zur übergeordneten zentralen Patientenakte. In der digital zusammenwachsenden Welt der Medizin ist das mpiPortal in Ergänzung der vorhandenen KIS/RIS/PACS/LIS und Praxisspezialsoftware- Umgebung ein Schlüssel zum Erfolg.

Highlights

MasterPatientIndex (MPI) und KOMserver

Der vielfältig parametrierbare Kommunikationsserver (KOMserver) dient zur Überbrückung von Schnittstellenproblematiken , nutzt international gängige Nachrichten Standards und dient u.a. auch der Ein- bzw. Anbindung von Altsystemen. Die Plattform arbeitet mit synchronem Datenbankzugriff oder per live-Abfrage der Subsysteme bzw. agiert als Empfänger und Sender jedweder Information. Der KOMserver ist zu jedem in der Medizin-IT gängigen Nachrichtentyp kompatibel. Nach individuellsten Wünschen werden Nachrichten zum passenden Patienten referenziert, vorgabenspezifisch verändert, weitergeleitet und bei Bedarf gespeichert. Zur Vermeidung von Patienten-Dubletten gehört das PatientenClearing nach genauen Auftraggeber-Vorgaben (z.B. Phonetik) zu einer der wichtigsten Aufgaben und bildet die Brücke zum MPI.

Der etablierte MasterPatientIndex, kurz MPI, dient dazu identische Patienten mit zugehörigen Stammdaten sowie sonstigen Informationen in den einzelnen Subsystemen zu finden, zu filtern, zu einer eindeutigen Identifikation zuzuordnen und diese Referenzierung in der kompakten Zentraldatenbank vorzuhalten.

DokumentenManagementSystem (DMS)

Damit die übergeordnete Patientenakte mit system- und fachübergreifenden Informationen wie z.B. Labor-, Vorbefund, Entlassbericht ergänzt werden kann, wurde das DokumentenManagementSystem (DMS) entwickelt. Es bildet die perfekte Ergänzung, um sektorübergreifende Informationen zentral und systemunabhängig zu archivieren.

Das eigenständige und revisionssichere Dokumentenarchiv kann über alle gängigen digitalen Nachrichtenarten und mit allen Dateitypen sowie per direkter oder browserbasierter Scanneranbindung netzwerkweit bestückt werden. Ein in der medizinischen Praxis erarbeiteter Workflow ermöglicht individuelle Verschlagwortung, Vidation bzw. Kommentierung externer Informationen.

Kommunikationsmanagement und Zuweiseranbindung

Ob Labor-, Röntgen-, oder Therapieauftrag, mit individuell gestaltbaren Anforderungsmasken erreichen Sie den gewünschten Workflow über das webbasierte mpiPortal. Nachvollziehbare und papierlose Stammdaten-, Auftrags- und Befundkommunikation mit Überweisern oder kooperierenden Laboren oder Krankenhausabteilungen erfolgt vorzugsweise via HL7. Das konfigurierbare Berechtigungskonzept ermöglicht die Freigabe oder auch die Änderung/Stornierung einer Anforderung. Termin-, Bild-, Diagnosen- und Abrechnungsdatenkommunikation können ebenfalls über die eingesetzten Schnittstellen erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch aus unserem Flyer.

Downloads

mpiPortal

Lassen Sie sich inspirieren

Standorte der bendergruppe

Standort Baden-Baden:
medigration GmbH

Dr.-Rudolf-Eberle-Str. 8-10
D-76534 Baden-Baden

medigration

Standort Erlangen:
Am Anger 2
D-91052 Erlangen

Ihr direkter Kontakt zu uns

Tel.-Nr.: +49 (0)7223 9669-860

Fax.-Nr.: +49 (0)7223 9669-6860