röntgen bender
b. e. imaging
medigration
b. e. consult
bender gruppe
Suche
Bender Gruppe

Neuentwicklungen von Produkten und Software für die Radiologie

Innovationen aus dem

Bereich Ressort Zukunft

Gemeinsam mit namhaften Partnern entwickeln wir Präparate im Bereich der Kontrastmittel, die neue Maßstäbe im Bereich der bildgebenden Diagnostik setzen. Unsere Spezialisten im Bereich der Innovationen halten immer Ausschau nach Produktchancen, die einen hohen Mehrwert für die Patienten und Anwender vorweisen können und das Potential für eine realistische Markteinführung besitzen.
 

Ferumoxtran

Die Innovation zur Detektion von Mikro-Lymphknotenmetastasen bei Patienten mit Prostatakrebs

Im Juni 2016 haben die b.e.imaging GmbH, Teil der bender gruppe und die SPL Medical BV, mit Sitz in Nijmegen, Niederlande, eine exklusive Lizenz- und Vertriebsvereinbarung für die Vermarktung eines eisenhaltigen Kontrastmittels (USPIO) in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterzeichnet. Das Eisen-Dextranpartikel ist ein Kontrastmittel für die Erkennung von Lymphknoten-Metastasen in der Magnetresonanz-Bildgebung. Darüber hinaus wird die b.e.imaging durch ihr Investment in SPL Medical neben dem Radboud Universitätsklinikum (Radboud University Medical Center) Aktionär der niederländischen Firma.

Mehr über FERUMOXTRAN

SPIM

Die Alternative zu Gadolinium-Kontrastmitteln zur Detektion von Leber- und Bauspeicheldrüsen-Karzinomen

Mit IC Targets AS (www.ictargets.com), Oslo, Norwegen, wurde in 2017 eine Vereinbarung zur Entwicklung eines manganhaltigen MRT-Kontrastmittels geschlossen. Das zu entwickelnde Produkt war in der Vergangenheit Teil des Kontrastmittelsortiments von GE Healthcare. Der Wirkstoff Mangafodipir kann bei der Detektion von Tumoren in der Leber und der Bauchspeicheldrüse eingesetzt werden.
Die Vereinbarung beider Unternehmen sieht vor, dass b.e.imaging die exklusiven Vertriebsrechte für Deutschland, Österreich und die Schweiz erhalten wird. Die Entwicklungsbasis von IC Targets AS ist das ursprüngliche Arzneimitteldossier, welches von GE Healthcare erworben wurde. Dieses Dossier soll nun in Kooperation mit b.e.imaging GmbH wieder auf den Markt gebracht werden. „Aufgrund der aktuellen wissenschaftlichen Diskussionen rund um die Ablagerungen von Gadolinium-Rückständen im Stammhirn sehen wir einen Bedarf für Kontrastmittel, die auf alternativen Substanzen beruhen“ meint Håkon Sæterøy, Executive Chairman of the Board, IC Targets AS. Die vereinbarte Wiedereinführung des manganhaltigen Kontrastmittels solle den Radiologen eine organspezifische Alternative zu Gadolinium-Kontrastmitteln bieten.

Mehr über SPIM